Anzeige
Immobilien

Nidwalden will neue Software zur Immobilienbewertung anschaffen

26. August 2021, 11:20 Uhr
Der Kanton Nidwalden erneuert die Immobilienbewertung, die für Steuerzwecke nötig ist. Der Regierungsrat will dazu eine neue Software anschaffen und beantragt dem Parlament dafür einen Objektkredit von 1,5 Millionen Franken.
Immobilien im Kanton Nidwalden sollen künftig mit einer neuen Software bewertet werden können. (Archivbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Die seit 2004 eingesetzte Bewertungssoftware habe ihren Produktlebenszyklus überschritten, teilte die Nidwaldner Staatskanzlei am Mittwoch mit. Zusammen mit dem Nachbarkanton Obwalden habe man eine neue gemeinsame Lösung gesucht.

Mit dem beantragten Geld werde neben dem Ersatz der Software auch deren Einbindung über Schnittstellen, notwendige Anpassungen bei der Steuerdeklaration eTax, die Ermittlung der Landwerte sowie Projektleitungskosten berappt. Mit der Erneuerung will die Regierung das Bewertungsverfahren einfacher und transparenter machen.

Das Geschäft wird im Landrat an die 2. Lesung der Teilrevision des Steuergesetzes gekoppelt. Das Projekt soll Anfang 2022 beginnen und Ende 2024 abgeschlossen sein.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. August 2021 11:20
aktualisiert: 26. August 2021 11:20