Anzeige
Nach erfolgreicher Pilotphase

Nidwaldner Betriebe können sich für Reihentests anmelden

23. April 2021, 15:03 Uhr
Ab sofort können sich interessierte Betriebe über ein Formular für Corona-Reihentests anmelden. Diese sind kostenlos und freiwillig, auch für die Mitarbeitenden.
In der Pilotphase haben sich 75 Personen an Speicheltests beteiligt. (Symbolbild)
© KEYSTONE/Ennio Leanza

Die Pilotphase für repetitive Covid-19-Tests in Unternehmen und Institutionen im Kanton Nidwalden sei erfolgreich verlaufen. Das teilt der Kanton Nidwalden am Freitag mit. Ein Textkonzept sei beim BAG eingereicht worden. Insgesamt haben sich an den Pilottests 75 Personen beteiligt: Neben dem kantonalen Sozialamt zwei Klassen des Kollegiums in Stans sowie ein Unternehmen. Sie haben sich wöchentlich vor Ort je einmal mittels gepoolter PCR-Speichelprobe auf das Coronavirus testen lassen.

In der Pilotphase gab's keine positiven Tests

Bei diesen Pools werden die Proben bestimmter Personengruppen zusammengenommen. Das ist laut Kanton effizienter und günstiger. Fällt das Resultat einer Probe positiv aus, wird die Gruppe mit einem individuellen PCR-Test erneut getestet. Bis zum Testergebnis müssen die Personen des betroffenen Pools in Isolation. Laut Kanton sind in der zweiwöchigen Testreihe keine Infektionen verzeichnet worden. 

Bisher haben sich rund 20 weitere Unternehmen und Schulen interessiert gezeigt. Anmeldungen können über www.nw.ch/coronavirus getätigt werden. Die wöchentlichen Reihentests sind gratis und freiwillig – auch für die einzelnen Mitarbeitenden. Unternehmen oder Institutionen, die Reihentests durchführen, profitieren laut Kanton von gelockerten Quarantänebedingungen. 

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 23. April 2021 15:03
aktualisiert: 23. April 2021 15:03