Anzeige
Coronavirus

Online-Impfanmeldung im Kanton Nidwalden endlich möglich

20. April 2021, 15:06 Uhr
Wer sich im Kanton Nidwalden für die Corona-Impfung anmelden wollte, musste dies bis jetzt auf herkömmliche Art und Weise tun – per Telefon und beim Hausarzt. Nun weitet der Kanton die Möglichkeiten aus. Wie die Gesundheits- und Sozialdirektion mitteilt, kann man sich per sofort auch online für die Impfung anmelden.
Der Kanton Nidwalden schaltet Internetplattform für Corona-Impfungen auf. (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Wer sich im Kanton Nidwalden online für eine Corona-Impfung registrieren wollte, musste geduldig sein. Bereits im Januar gab der Kanton bekannt, dass dies «demnächst» möglich sein werde (PilatusToday berichtete). Man setzte aber in einem ersten Schritt vor allem auf die Hausärzte, welche dann proaktiv auf die Patienten zugingen. 

Jetzt will der Kanton Nidwalden das Impf-Tempo anziehen. Nebst den Hausärzten sollen neu auch Apotheken Impfungen durchführen. Vorgesehen ist, dass drei Apotheken in Stans dies machen. Hierfür können sich Personen, die gemäss Impfplan an der Reihe sind, neu online anmelden, wie die Nidwaldner Gesundheitsdirektion am Dienstag in einer Mitteilung schreibt.

Alle Impfwilligen können sich im Internet registrieren

Im Kanton Nidwalden haben inzwischen die meisten impfwilligen Personen über 75 Jahren zumindest die erste Corona-Impfung erhalten. Somit können sich nun auch 65- bis 74-Jährige sowie enge Kontakte von Risikopatienten anmelden. Auch alle weiteren Impfwilligen können sich auf der neuen Internetplattform bereits für eine Impfung registrieren.

Sofern im Kanton Nidwalden die Impfstoffe im momentanen Rhythmus und in der gegenwärtigen Menge eintreffen, sei der Einbezug eines Impfzentrums absehbar. Auch die geringere Lieferung der Impfdosen von Moderna, die am Wochenende bekannt wurde, habe darauf keinen Einfluss  (PilatusToday berichtete). Lediglich die Inbetriebnahme des Impfzentrums könnte dadurch verzögert werden. Mit dem Impfzentrum soll die Durchimpfung der Bevölkerung beschleunigt werden. Die Planungen sind soweit fortgeschritten, dass ein Zentrum innert weniger Tage in Betrieb genommen werden könne.

Der Kanton Nidwalden hat bisher 13'815 Impfdosen erhalten und davon bis Ende der vergangenen Woche 9'776 verabreicht. Gegenwärtig haben 16,2 Prozent der Nidwaldner Bevölkerung mindestens eine Impfung erhalten.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 20. April 2021 09:21
aktualisiert: 20. April 2021 15:06