Nidwalden

Polizei zieht alkoholisierten Lastwagenfahrer aus dem Verkehr

26. September 2020, 22:19 Uhr
Der alkoholisierte Lastwagenfahrer durfte nicht mehr weiterfahren und musste ein Bussendepot hinterlegen. (Symbolbild)
© Keystone
Am Samstagabend, gegen 18:00 Uhr, ging der Nidwaldner Kantonspolizei ein angetrunkener Lastwagenfahrer ins Netz. Im droht eine Anzeige.

Das Fahrzeug mit litauischem Kennzeichen war auf der Autobahn A2 in Richtung Norden unterwegs, als es bei der Ausfahrt Stans-Süd einer Patrouille der Kantonspolizei Nidwalden auffiel. Der Aufforderung, dem Polizeiauto zu folgen, leistete der Lenker nicht folge und fuhr einfach weiter. Kurz vor der Ausfahrt Hergiswil konnte die Polizei den kirgisischen Staatsbürger schliesslich zum Anhalten bewegen. Bei der anschliessenden Kontrolle stellte die Polizei fest, dass der Kirgise unter Alkoholeinfluss stand. Der Atemtest ergab einen Wert von über 1,4 Promille. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und er musste ein Bussendepot hinterlegen. (red)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 26. September 2020 21:59
aktualisiert: 26. September 2020 22:19