Anzeige
Grossbrand

Vier Kälber sterben bei Stallbrand in Alpnach

22. Juni 2021, 16:27 Uhr
Ein Grossbrand eines Milchviehstalls in Alpnach hat am Dienstagmorgen vier tote Kälber gefordert. Personen wurden keine Verletzt. Die Feuerwehr war mit 80 Einsatzkräften vor Ort.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Am Dienstagmorgen kurz nach 09.30 Uhr ist in einer Scheune in Alpnach Dorf ein Brand ausgebrochen. Beim betroffenen Gebäude handelte es sich um einen modernen Milchviehstall. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand ein Teil der Scheune bereits in Vollbrand, wie Simon Niederberger von der Feuerwehr Alpnach auf Anfrage von PilatusToday und Tele1 sagt.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Keystone-SDA

Bewohner und Grossteil der Kühe in Sicherheit

Rund 80 Feuerwehrleute standen im Einsatz. Sie wurden von 20 Angehörigen der Armee unterstützt, die in Alpnach im WK waren. Ein Übergreifen des Feuers auf das nahe gelegene Wohnhaus konnte verhindert werden.

Der Bauer konnte ein Grossteil der Kühe aus dem brennenden Stall retten, bevor die Feuerwehr eintraf. Vier Kälber sind dem Brand allerdings zum Opfer gefallen und konnten nicht mehr in Sicherheit gebracht werden. Von den Bewohnern wurde niemand verletzt.

Stall vollständig niedergebrannt

Trotz Grossaufgebot der Einsatzkräfte war der Milchviehstall nicht mehr zu retten. Der Stall ist komplett niedergebrannt. Zur Brandursache konnten Feuerwehr und Polizei noch nichts sagen, auch die Schadenssumme kann noch nicht beziffert werden.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 22. Juni 2021 10:39
aktualisiert: 22. Juni 2021 16:27