Teffli-Rally

«Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt» – in Kerns wird geschraubt, geschweisst und gebastelt

24. Juli 2022, 08:21 Uhr
Frisierte Töfflis, lustige Kostüme, Kreativität ohne Grenzen. Das ist die Teffli-Rally in Ennetmoos. Nach der Verschiebung im vergangenen Jahr wollen es die Fans in drei Wochen wieder richtig krachen lassen. Entsprechend sind sie jetzt fleissig am Basteln.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Es wird geschraubt, geschweisst und gebastelt in Kerns. Die Freunde Ruedi, Bastian und Yves machen ihre Gefährte Teffly-Rally tauglich. Für sie ist das mehr als nur ein Hobby. «Es ist eine Herausforderung nur aus der Vorstellung heraus ein Fahrzeug zu kreieren, welches dann unter Rennbedingungen gefahren wird», sagt Yves Durrer.

Für ihr Gefährt haben sie ein altes Subaru-Motorrad und ein altes Suzuki-Motorrad auseinandergenommen und verbaut. Das neue Gefährt sieht eher aus wie ein Kart. Doch wo ist das Töffli? Dies gehört doch an der Teffly-Rally dazu. «Wir starten in der Spasskategorie. Da ist alles erlaubt und der Kreativität keine Grenzen gesetzt», sagt Yves Durrer lachend.

Was die Freunde mit einem alten Roller noch vorhaben, mit wie vielen Gefährten sie an der Teffly-Rally vom 12.-13. August starten wollen und warum sie den Zeitdruck lieben, erfährst du im Video.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 24. Juli 2022 09:12
aktualisiert: 24. Juli 2022 09:12
Anzeige