Anzeige
Obwalden

Eltern wehren sich gegen Maskenpflicht an Schulen

22. Februar 2021, 06:08 Uhr
Besorgte Eltern haben die IG «Eltern für Schüler ohne Maske» gegründet, um die Gesundheit und die Entwicklung ihrer Kinder zu schützen. Sie verlangen von der Obwaldner Regierung eine andere Lösung als die Maskenpflicht an Schulen.
Solche Bilder möchte die IG «Eltern für Schüler ohne Masken» nicht sehen. (Symbolbild)
© Keystone

Im Kanton Obwalden wehrt sich die Interessens-Gemeinschaft gegen die Maskenpflicht ab dem 7. Schuljahr. In einem offenen Brief an die Kantonsregierung verlangen sie die Pflicht abzuschaffen und andere Lösungen zu suchen, schreibt die «Luzerner Zeitung».

Die IG begründet ihre Forderung damit, dass das stundenlange Tragen einer Maske für die Kinder gesundheitsschädigend sein könne. Über 130 betroffene Eltern haben den Brief unterschrieben. Stellvertretend für sie nimmt Vroni Demling gegenüber der «LZ» Stellung: «Konkret fordern wir vom Regierungsrat, dass er unsere Bedenken bezüglich der Maskenpflicht ernst nimmt und diese bei der hoffentlich baldigen Entscheidung zur Lockerung der Massnahmen berücksichtigt.»

Lies den ganzen Artikel auf luzernerzeitung.ch.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 22. Februar 2021 06:08
aktualisiert: 22. Februar 2021 06:08