Anzeige
Ermittlungen abgeschlossen

Grund für Chilbi-Unfall in Sarnen geklärt

15. September 2021, 15:43 Uhr
Eine junge Frau ist am Samstag an der Chilbi in Sarnen aus einer Bahn geschleudert worden. Sie konnte das Spital mittlerweile wieder verlassen. Auch ist die Unfallursache geklärt: Ein technischer Defekt hatte zum Unfall geführt.
Die Frau ist aus einem sogenannten «Scheibenwischer» rausgeflogen. (Symbolbild)
© Keystone

Am vergangenen Samstagabend verletzte sich eine 20-jährige Frau an der Sarner Chilbi (PilatusToday berichtete). Die Frau musste zwar mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden, Platzmeister Josef Moser gibt nun aber Entwarnung: «Der betroffenen Person geht es gut. Sie hat nur Prellungen erlitten und sich nichts gebrochen.»

Die 20-Jährige sei bereits wieder aus dem Spital entlassen worden, so die Obwaldner Polizei. Der anfängliche Verdacht einer schweren Verletzung habe sich als falsch herausgestellt. Moser fügt hinzu, dass sie am Sonntagmorgen bereits wieder zu Hause gewesen sei. Sie sei aus einer Höhe von etwa 1,5 Metern auf den Boden gestürzt.

«Ich bekomme keinen besseren Partner»

Das Familienunternehmen von Josef Moser ist seit 60 Jahren an der Chilbi in Sarnen beteiligt. Moser ist Platzmeister und organisiert den Chilbi-Betrieb. Die Verunfallte kenne er persönlich, da sie verwandt mit einer Mitarbeiterin des Bahnbetreibers sei. Mit dem betroffenen Schausteller arbeite Moser schon lange zusammen und werde dies auch weiterhin tun: «Ich bekomme keinen besseren Partner.»

Technischer Defekt als Ursache

Mittlerweile steht auch die Unfallursache fest: ein nicht erkennbarer mechanischer Defekt. Dieser hat dazu geführt, dass die elektrische Verriegelung der Sitze korrekt angezeigt wurde und die Bahn gestartet werden konnte. Doch bei einem Sitz funktionierte die Verriegelung nicht, schreibt die Staatsanwaltschaft Obwalden in einer Mitteilung. Deshalb wurde die 20-jährige Frau aus der Bahn geschleudert.

Demnach war die Chilbi-Bahn letztmals vor zwei Jahren überprüft worden. Dabei hätte es keinerlei Beanstandungen gegeben, so die Staatsanwaltschaft.

(bmi)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 14. September 2021 17:04
aktualisiert: 15. September 2021 15:43