Geld aus Swisslos-Fonds für Obwaldner Sportler

9. Januar 2020, 12:39 Uhr
Kantone werden für Leistungssportförderung finanziell nicht zusätzlich belastet
© Swiss Ski
Kantone werden für Leistungssportförderung finanziell nicht zusätzlich belastet

Obwalden will Leistungssportler finanziell unterstützen mit Geld aus dem Swisslos-Fonds. Wer in einer Olympischen Disziplinen ambitioniert trainiert, soll bis zu 12'000 Franken pro Jahr erhalten. Für nichtolympische Disziplinen soll es maximal 6000 Franken geben.

Die Regierung verabschiedete eine entsprechende Änderung des Sportförderungsgesetzes und schickte es bis Mitte März in die Vernehmlassung, wie sie am Donnerstag mitteilte.

Da die Beiträge alle aus dem Swisslos-Fonds fliessen, werde der Kanton durch die Leistungssportförderung finanziell nicht zusätzlich belastet, hält die Regierung fest. Die jährlichen Aufwendungen werden auf 70'000 Franken pro Jahr geschätzt. Diese Neuerung geht auf eine Motion zurück, die der Kantonsrat Mitte Dezember überwiesen hatte.

(Quelle: sda)

veröffentlicht: 9. Januar 2020 13:30
aktualisiert: 9. Januar 2020 12:39