Regierungsratswahlen OW

«In der Kommunikation sehe ich bei der Obwaldner Regierung Optimierungspotenzial»

3. März 2022, 19:14 Uhr
Am 13. März finden im Kanton Obwalden Gesamterneuerungswahlen statt. Wir stellen dir die Kandidatinnen und Kandidaten für die fünf Sitze im Regierungsrat vor. Für die Mitte möchte Cornelia Kaufmann-Hurschler in die Regierung.
Cornelia Kaufmann-Hurschler möchte in den Regierungsrat.
© PilatusToday

Welches ist Ihr Lieblingsrestaurant – und was bestellen Sie dort für gewöhnlich?

Ich habe kein explizites Lieblingsrestaurant. Es gibt viele Restaurants, in welche ich sehr gerne essen gehe. Ich bestelle meistens das, worauf ich gerade Lust habe.

Wo trifft man Sie zum Einkaufen?

Ich kaufe in Engelberg ein.

Was machen Sie an einem sonnigen Sonntag?

Im Winter fahre ich Ski, im Sommer gehe ich aufs Bike. Auf jeden Fall packe ich an einem sonnigen Sonntag die Sonnenbrille ein.

Wo verbringen Sie Ihre Ferien?

In den Ferien bin ich am liebsten in den Bergen.

Cornelia Kaufmann-Hurschler ist gerne auf der Piste unterwegs.

© zVg

Wer ist Ihr Vorbild?

Mein Vorbild ist Roger Federer. Ich möchte auch so gut Tennis spielen können.

Verfügen Sie über ein geheimes Talent?

Dieses ist ja eben geheim, daher weiss ich nicht, ob ich eines habe.

Wenn Sie einen Tag Königin der Schweiz wären, was würden Sie sofort ändern?

Als Eintages-Königin der Schweiz würde ich alle unnötigen und überflüssigen Gesetze abschaffen beziehungsweise ausser Kraft setzen.

Nun ein Blick auf ihre möglichen zukünftigen Arbeitskolleginnen und Kollegen. Wie schätzen Sie die Arbeit der Obwaldner Regierung ein?

Grundsätzlich als gut. Es gibt aber natürlich immer Dinge, welche man optimieren kann. Im Kommunikationsbereich sehe ich bei der Obwaldner Regierung noch Optimierungspotenzial, insbesondere was die künftige Spitalversorgung im Kanton Obwalden anbelangt.

Warum sollte die Obwaldner Bevölkerung Sie wählen?

Weil ich für das Amt als Regierungsrätin das nötige Rüstzeug mitbringe und dieses Amt mit grosser Freude und Engagement ausüben würde.

Was wäre Ihr Traum-Departement und welches Thema würden Sie dort priorisieren?

Ich habe kein Traum-Departement. Ich sehe in jedem einzelnen Departement spannende und reizvolle Aufgaben. Ein Regierungsrat bzw. eine Regierungsrätin muss in der Lage sein, jedes Departement zu übernehmen.

Wie wird der Kanton Obwalden im Jahr 2035 aussehen?

Der Kanton Obwalden wird auch im Jahr 2035 noch immer so schön, attraktiv und vielfältig aussehen, wie heute. Obwalden wird eine hohe Lebensqualität bieten und ein attraktiver Wirtschaftsstandort sein, mit einer intakten Natur.

Der Bericht zur Kandidatin Cornelia Kaufmann-Hurschler von Tele 1: 

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 2. März 2022 17:29
aktualisiert: 3. März 2022 19:14
Anzeige