Anzeige
Obbürgen und Engelberg

Junge Männer fällen nach dem Ausgang Bäume über die Strasse

27. September 2021, 19:22 Uhr
Am Wochenende sind in Obbürgen und zwischen Grafenort und Engelberg mehrere Bäume quer über die Strasse gefällt worden. Verantwortlich dafür war eine Gruppe junger Männer. Die Polizei konnte sie überführen.
Sechs Männer liessen sich am Wochenende nach dem Ausgang zu einem nächtlichen «Lumbersports» Session hinreissen. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/WINFRIED ROTHERMEL

Manchmal kommen einem im Ausgang nach ein paar Bieren die verrücktesten Ideen, wie etwa Bäume zu fällen. So passiert in der Nacht vom Samstag auf Sonntag in Obbürgen. Nach einem Fest in der Nidwaldner Gemeinde hat sich eine Gruppe sechs junger Männer im Alter von 17 bis 23 Jahren auf den Heimweg gemacht.

Im Kofferraum des Autos liegt eine Motorsäge, die die Männer auf die Idee bringt, quer über die Bürgenstockstrasse in Obbürgen einen Baum zu fällen, schreibt die Kantonspolizei Obwalden in einer Mitteilung. Dasselbe machen die jungen Männer wenig später auch in Grafenort auf der Engelbergerstrasse – auch dort fällen sie einen Baum. Sie konnten allerdings durch die Polizei ermittelt und an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt werden. Ihnen könnten unter anderem Anzeigen wegen Gefährdung des Lebens, Störung des Verkehrs oder Verstossen gegen das Waldgesetz drohen, so die Obwaldner Polizei.

Alkohol im Spiel

Wie die Obwaldner Polizei am Montag auf Anfrage von PilatusToday und Tele 1 weiter bestätigt, waren gewisse Männer der Gruppe alkoholisiert. Genauere Angaben über die einzelnen Werte, mache man derzeit nicht.

Durch die gefällten Bäume auf der Strasse kam es zu Verkehrsbehinderungen. Mit viel Glück kam es zu keinen Personen- und Sachschäden, betont die Polizei. Denn Hindernisse auf Strassen seien eine grosse Gefahr für den Verkehr, insbesondere wenn die Strassen nicht ausreichend beleuchtet oder markiert sind.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 27. September 2021 16:04
aktualisiert: 27. September 2021 19:22