Ukraine

Obwalden vergrössert Flüchtlingsunterkunft in Giswiler Hotel

7. Juli 2022, 10:06 Uhr
Der Kanton Obwalden baut die Flüchtlingsunterkunft im Hotel Krone in Giswil aus. Zu den bereits bestehenden 60 Plätzen im Nebengebäude erstellt er weitere 75 Plätze im Hauptgebäude, wie die Staatskanzlei am Donnerstag mitteilte.
Das Hotel Krone in Giswil OW wird für weitere Flüchtlinge aus der Ukraine bereit gemacht. (Archivbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Obwalden erwartet gemäss Verteilschlüssel bis im Herbst rund 500 Flüchtlinge aus der Ukraine aufnehmen zu müssen. Von den Schutzsuchenden, die bereits heute in Obwalden leben, sind 80 Prozent privat untergebracht. In der Kollektivunterkunft des Kantons in Giswil seien zudem 50 der 60 Plätze besetzt.

Um zusätzlichen Platz zu schaffen, wird die Unterkunft ausgebaut. Gleichzeitig schafft die Regierung befristet bis Ende 2023 fünf Vollzeitstellen, um den Betrieb auch mit der höheren Anzahl Flüchtlinge sicherzustellen und die Integration zu gewährleisten. Für den Schulunterricht der Flüchtlingskinder bewilligte er zudem befristet bis Ende 2023 maximal 110 Stellenprozente.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Juli 2022 10:06
aktualisiert: 7. Juli 2022 10:06
Anzeige