Gärtnern mit der Schule

Projekt «Dorfgarten»: Kinder verschönern Sarnen mit Hochbeeten

7. April 2022, 09:43 Uhr
In Sarnen verschönern Kinder den Dorfkern. Mit dem Projekt «Dorfgarten» lernen die Kinder nicht nur das Gärtnern und bepflanzen von Hochbeeten, sondern nehmen auch viel für den Alltag mit. Mit Schaufeln, Giesskannnen und Eimern haben sich die Kinder an die Arbeit gemacht.

Quelle: Tele 1

Anzeige

Der Frühling ist der geeignete Zeitpunkt für ein solches Projekt, sagt Marco Herzog, Teamleiter der Kollegi-Gärtnerei Sarnen: «Es gibt bereits eine schöne Auswahl: Stiefmütterchen und erste Kräuter aus Italien.» Das Ziel des Projekts «Dorfgarten»: 16 Kinder gestalten ein Hochbeet und bepflanzen es mit Blumen und Kräutern. So soll die Gemeinde Sarnen noch schöner werden.

Dabei werden die Kinder auch in die Welt der Gärtnerei eingeführt und lernen allerlei Dinge: «Wie man die Blumen pflanzt, dass die grösseren in der Mitte sind und dass man sie genügend weit nach unten setzen muss», erzählt eine Schülerin. Und ein Schüler ergänzt: «Und wie man sie pflegt und auf sie Acht gibt.» Ein weiterer Aspekt des Projekts: Die Kinder lernen die Natur schätzen. «Wenn sie Gemüse essen, haben sie jetzt einen ganz anderen Bezug dazu», so Susi Wolf.

Der Gärtner Marco Herzog möchte den Schülerinnen und Schülern vor allem drei Dinge mit auf den Weg geben: «Die Freude an der Natur, am Garten und am Umgang miteinander.» Nach dem Pflanzen ist die Arbeit aber nicht vorbei. Die Kinder werden ein Jahr lang ihre Hochbeete hegen und pflegen.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. April 2022 09:44
aktualisiert: 7. April 2022 09:44