Anzeige
Obwalden

Schule Alpnach: Paket voller Spucktests verschollen

25. November 2021, 11:59 Uhr
Und plötzlich war das Paket weg: Die Schule Alpnach hatte am Montagmorgen Reihentest in der Schule durchgeführt. Obwohl das Paket aufgegeben wurde, kam es nie bei der Firma an, die die Tests auswerten sollte. Wo das Paket abgeblieben ist, bleibt ein Rätsel.
Das Paket der Schule Alpnach ist auf dem Weg verloren gegangen.
© Keystone

Das Paket mit den Spucktests wurde am Montagmorgen um 10.50 Uhr in Luzern per Express SameDay aufgegeben, traf jedoch beim Empfänger nicht ein, wie die Schule Alpnach auf Anfrage von PilatusToday und Tele 1 mitteilt. Dies hat die Schule Alpnach erst erfahren, als sie am Folgetag bei der Firma nach den Testergebnissen gefragt hätten.

Die Schule hat darauf bei der Post nachgefragt, wo das Paket abgeblieben sei. Diese konnte aber keine Antwort darauf geben.

Paket bleibt unauffindbar

Aufgrund der fehlenden Testergebnisse hat daraufhin die Schule Alpnach versucht, leere Testbehälter von anderen Obwaldner Schulen zu erhalten. Am Mittwochmorgen wurden dann rund 100 Tests bei den betroffenen Lehrpersonen sowie den Schülerinnen und Schülern nochmals durchgeführt, deren Tests nicht mehr auffindbar waren. «Das neue Paket wurde durch einen Kurier persönlich der Firma Misanto in Frauenfeld zugestellt», schreibt die Schule weiter. Einzelne Testergebnisse sind aktuell noch ausstehend.

Das gesuchte Paket mit den Spucktests bleibt verschollen. Laut der Post könne es vorkommen, dass ein Paket verloren geht, man bearbeite pro Tag eine Million Pakete.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 25. November 2021 11:59
aktualisiert: 25. November 2021 11:59