Anzeige
Ende einer Ära

Sepp Spichtig war fast 40 Jahre Klärwärter – jetzt wird die Anlage geschlossen

23. November 2021, 09:29 Uhr
39 Jahre und 2 Monate: So lange war Sepp Spichtig Klärwärter der ARA Melchtal. Weil das Abwasser künftig im Sarneraatal gereinigt wird, braucht es ihn nicht mehr. Wir haben Sepp bei seinem letzten Rundgang durch die älteste Kläranlage von Obwalden begleitet.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Daten ablesen, in einer Tabelle erfassen und gegebenenfalls Einstellungen anpassen. Diese Aufgaben gehörten zum Alltag von Sepp Spichtig. Er hat in der Kläranlage der ARA Melchtal täglich den Wasserstand gemessen, die Qualität des Wassers geprüft, den Schlammbestand untersucht und die Daten feinsäuberlich notiert. Mittlerweile wird dies alles per Computer erfasst, früher haben dies Sepp und seine Frau Brigitta manuell gemacht.

Seit fast 40 Jahren ist Sepp Spichtig Klärwärter dieser Kläranlage. Weil diese aber in die Jahre gekommen ist und Investitionen zu teuer wären, wird die Kläranlage nun abgestellt. Neu fliesst das Abwasser vom Melchtal zur regionalen ARA Sarneraatal in Alpnach. Der neue Anschluss wurde am Montag eröffnet.

Dass die Anlage nun geschlossen wird, lässt Spichtig emotional werden. «40 Jahre sind nicht nichts», sagt er. Doch er freue sich jetzt auf eine «flotte Zukunft». Welche lustigen Geschichten Sepp in seinen gut vier Jahrzehnten als Klärwärter erlebt hat, erfährst du im Video.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 23. November 2021 09:32
aktualisiert: 23. November 2021 09:29