Blutspendeaktion

Töfffahrer lassen sich auf dem Glaubenberg piksen

3. Juli 2022, 07:01 Uhr
Die Blutreserven in der Schweiz sind auf einem gefährlich tiefen Niveau. Das zeigen Zahlen des Schweizerischen Roten Kreuzes. Bevor die Spender in die Sommerferien gehen, müssen die Reserven noch einmal aufgefüllt werden. Eine besondere Aktion fand dabei auf dem Glaubenberg statt.
Anzeige

Rund 300 Töfffahrer haben am Samstag auf dem Glaubenberg Blut gespendet. Dass die Leute vor den Sommerferien noch einmal Blut spenden, sei sehr wichtig betont Adrian Fluri von der Blutspende des Schweizerischen Roten Kreuzes: «Gerade in den Sommerferien müssen wir schauen, dass die Spitäler genügend Blutreserven haben. In den Ferienmonaten hat es erfahrungsgemäss weniger Leute hier, die spontan spenden können.»

Blut wird nämlich häufiger gebraucht, als man denkt. Statistiken zeigen, dass vier von fünf Menschen einmal im Leben ein Blutprodukt oder ein Medikament brauchen, das aus Blut hergestellt wird. Darum seien solche Aktionen wie diese auf dem Glaubenberg sehr wertvoll.

Dabei ist diese keine Premiere, sondern findet bereits zum 39. Mal statt und dauert noch bis heute Sonntag um 16 Uhr.

Welche Blutgruppe besonders gesucht wird und was der Ex-Rennfahrer Tom Lüthi zu der ganzen Aktion auf dem Glaubenberg sagt, siehst du im Video.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 3. Juli 2022 06:13
aktualisiert: 3. Juli 2022 07:01