Steuern

Versand der Steuerrechnung verzögert sich im Kanton Obwalden

19. August 2020, 14:09 Uhr
Aufgrund von Personalmangel verzögert sich die Zustellung der Steuerrechnung im Kanton Obwalden.
© Matthias Oetterli
Aufgrund personeller Engpässe dauert es im Kanton Obwalden massiv länger, bis die Steuerzahler die definitive Steuerrechnung erhalten. Den Rückstand aufzuarbeiten dürfte mehrere Jahre dauern.

In der Bevölkerung führt die Verspätung zu Unverständnis, berichtet die «Luzerner Zeitung». Dass die Rechnung von 2018 erst jetzt vorliegt, aber trotzdem nur die übliche Frist von 30 Tagen zum Einzahlen gilt, erregt die Gemüter.

Die Aus- und Weiterbildung von neuen Fachkräften sei personal- und zeitintensiv, so Finanzdirektorin Maya Büchi-Kaiser auf Anfrage der «Luzerner Zeitung». Die Personalprobleme haben zur Folge, dass sich die pendenten Dossiers stapeln und ausstehende Steuer trotz knapper Kassen erst verspätet eingezogen werden können.

Lies den ganzen Artikel unter luzernerzeitung.ch.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 19. August 2020 14:09
aktualisiert: 19. August 2020 14:09