Anzeige

Zentralschweiz kandidiert für Studenten-Olympiade

29. Januar 2016, 17:30 Uhr
Die Kandidatur für die Winter-Universiade 2021 ist eingereicht
Die Kandidatur für die Winter-Universiade 2021 ist eingereicht

Die Zentralschweiz kandidiert für Winter-Universiade 2021. Das Bewerbungskomitee für die Austragung der Winterspiele für Studenten hat heute seine Kandidatur vorgestellt. Gerechnet wird mit Kosten von 33 Millionen Franken. Damit bekomme die Region verhältnismässig günstig eine internationale Plattform, sagte der Präsident des Trägervereins und Luzerner Regierungsrat Guido Graf gegenüber Radio Pilatus.

Bei der Winter-Universiade handelt es sich um den zweitgrössten Wintersport-Event weltweit. Erwartet werden über 3000 Hochschul-Sportler aus der ganzen Welt. Ob die Winter-Universiade in die Zentralschweiz kommt, wird am 5. März entschieden.

5. März 2020 - 08:57

Die Zentralschweiz will die Winteruniversiade 2021

veröffentlicht: 29. Januar 2016 17:22
aktualisiert: 29. Januar 2016 17:30