Heftige Frontalkollision

Zwei Kinder verletzt – Mutter im Auto eingeklemmt

14. August 2022, 11:37 Uhr
Am Samstagnachmittag ereignete sich auf der Brünigstrasse zwischen Lungern und Kaiserstuhl eine heftige Frontalkollision. Dabei wurde eine Frau und deren zwei Kinder verletzt. Die Fahrzeuglenkerin musste durch die Feuerwehr aus dem demolierten Fahrzeug geborgen werden.
Die Fahrzeuglenkerin musste durch die Feuerwehr aus dem demolierten Fahrzeug geborgen werden.
© Kantonspolizei Obwalden
Anzeige

Um circa 17:00 Uhr fuhr ein 79-Jähriger auf der Brünigstrasse von Luzern Richtung Brünig. Nach Kaiserstuhl kam dieser auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem korrekt entgegenkommenden Auto, gelenkt durch eine 44-jährige Frau. Dabei kam es zu einer heftigen Frontalkollision, wie die Kantonspolizei Obwalden mitteilt.

Mutter wurde im Auto eingeklemmt

Die Fahrzeuglenkerin wurde verletzt eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Sie wurde mit schweren Verletzungen durch die Air Glacier ins Spital geflogen.

Die beiden Kinder (5- und 10-Jährig) auf dem Rücksitz wurden leicht verletzt und ebenfalls ins Spital gebracht. Während der Bergung und Betreuung der Verunfallten und der Unfallaufnahme, musste die Brünigstrasse für zwei Stunden komplett gesperrt werden. Dabei kam es im starken Reiseverkehr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in beiden Richtungen.

Unfallursache noch nicht klar

Unfallhergang und Unfallursache ist Gegenstand von weiteren Ermittlungen der Kantonspolizei und der Staatsanwaltschaft Obwalden.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 14. August 2022 11:37
aktualisiert: 14. August 2022 11:37