Zentralschweiz

Occasionswagen boomen – auch weil Neuwagen fehlen

Lieferengpässe

Occasionswagen boomen – auch weil Neuwagen fehlen

16.11.2021, 07:28 Uhr
· Online seit 16.11.2021, 07:25 Uhr
Wer aktuell auf der Suche nach einem neuen Auto ist, braucht viel Geduld. Auf einen Wagen frisch ab Werk muss man aktuell nämlich ein ganzes Jahr oder gar länger warten. Deshalb boomen nun plötzlich Occasions-Fahrzeuge. Aber auch von denen gibt es immer weniger.

Quelle: Tele 1

Anzeige

Occasionsautos sind im Moment sehr gefragt. Deshalb zeichnet sich auch in diesem Bereich langsam eine Lücke ab. Beim Hammer Autocenter in Emmenbrücke ist eine Person aktuell nur dafür zuständig, Occasionswagen zu besorgen. Der Grund dafür: Die Lieferzeiten bei den Neuwagen. «Es gibt natürlich immer wieder Leute, die kurzfristig ein Auto brauchen. Die können nicht so lange warten. Dann gibt es eben keine andere Möglichkeit, als auf ein Occasionsauto auszuweichen. Denn einige sind stets verfügbar», sagt Beni Stöckli, Geschäftsführer Hammer Auto Center.

Lieferketten sind das Problem

Im Moment hat das Autocenter noch Neuwagen, die sie schon länger bestellt haben. Wer jedoch ein bestimmtes Auto möchte, der muss je nach dem lange warten. So sieht es auch bei Emil Frey in Ebikon aus. Ihr Neuwagen-Lager sei sogar leer, darum schwinden nun auch die Occasionen.

So lange Mikrochips für Autos rar sind, wird sich dies nicht so schnell ändern, ist Beni Stöckli überzeugt: «Es wird sicher eine Zeit dauern, bis die ganze Problematik der Lieferkette gelöst ist. Was sicher auch ein Problem wird, dass man gute Autos für einen guten Preis für seine Kunde beschaffen kann.» Wie die Autocenter mit dem aktuellen Engpass umgehen und warum es auch für sie schwieriger wird, Occasionswagen zu kaufen, erfährst du im Video.

(red.)

veröffentlicht: 16. November 2021 07:25
aktualisiert: 16. November 2021 07:28
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch