Heuschnupfen

Pollenallergiker aufgepasst – Warum die Symptome bei Gewitter besonders stark sind

Vanessa Zemp, 23. Mai 2022, 15:52 Uhr
Brennende Augen, fliessende Nasen und Niesattacken. Es ist eine anstrengende Zeit für Heuschnupfengeplagte. Montagabend ist nun Gewitter angesagt. Was heisst das für Allergiker und wie entwickelt sich die Situation in den nächsten Tagen?
Aktuell befinden wir uns in der Heuschnupfen-Hochsaison
© Gettyimages / PilatusToday

Heisse Maitage mit viel Sonne – Wiesen und Wälder wuchern. Alle Allergiker, die bis jetzt noch keine Heuschnupfensymptome verspürten, tun es jetzt bestimmt. «Wir befinden uns in der Heuschnupfen-Hochsaison. Gräser blühen und rund 70 Prozent der Allergiker reagieren darauf», so Roxane Guillod, Expertin bei aha! Allergiezentrum Schweiz.

In den letzten zwei Wochen hat es nur wenig geregnet und das bedeutet: freie Flugbahn für die Pollen. «Verschärft wird die Situation durch Luftschadstoffe, die die Pollen aggressiver machen.» Der Wind treibe die Winzlinge ausserdem direkt in Nase und Augen.

Aufgepasst vor der Gewitterfront

Nach zwei Wochen schönem Wetter folgt Montagabend nun Gewitter und Schauer. «Zu Beginn eines Gewitters müssen Pollenallergiker besonders aufpassen, weil sich ihre Symptome verschlimmern können», so Guillod. Abwinde und Regen drücken die Pollen aus höheren Luftschichten herunter. «Die Pollenkonzentration in Bodennähe steigt somit rapide an, Pollen saugen sich mit Wasser voll, bis sie platzen.» Viele Partikel, die bei Heuschnupfengeplagten eine allergische Reaktion auslösen, würden freigesetzt und dringen noch tiefer in die Atemwege ein.

Wie stark die Pollenkonzentration am Montag in der ganzen Schweiz ist, siehst du auf der detaillierten Pollenprognose des aha! Allergiezentrums Schweiz.

Detaillierte Pollenprognose vom Montag 23. Mai 2022

© aha! Allergiezentrum Schweiz

Die gute Nachricht: «Bereits nach einer halben Stunde Dauerregen sollten die Pollenpartikel aus der Luft gewaschen sein». Dies lasse sich auch auf der detaillierten Pollenprognose vom 25. Mai sehen. Da in den nächsten zwei Tagen viel Regen fällt, nehme die Pollenkonzentration bis am Mittwoch stark ab.

Detaillierte Pollenprognose vom Mittwoch 25. Mai 2022

© aha! Allergiezentrum Schweiz

Wie geht es mit der Heuschnupfensaison weiter?

Wie sich die Situation in den nächsten Wochen und Monaten verändert, lasse sich nicht voraussagen. «Der Pollenflug wird stark von der Wetterlage beeinflusst», so Guillod. Fakt sei aber, dass die Gräser normalerweise bis in den Spätsommer blühen.

Mit diesen Tipps und Tricks kannst du schlimme Heuschnupfen-Attacken vermindern.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 23. Mai 2022 15:52
aktualisiert: 23. Mai 2022 15:52
Anzeige