Anzeige
Gersau

17-Jähriger baut betrunken Unfall und lässt Auto stehen

19. Juni 2021, 15:16 Uhr
Ein Teenager ist am späten Freitagabend in Gersau mit dem Auto verunfallt und anschliessend zu Fuss nach Vitznau weitergelaufen. Er hatte Alkohol intus.
Die Spuren der Blaufahrt: ein schrottreifer Toyota.
© Kantonspolizei Schwyz

Wer auch immer den demolierten Toyota auf der Seestrasse in Gersau entdeckte, muss nicht schlecht gestaunt haben. Das Fahrzeug war leer, vom Fahrer fehlte jede Spur. Um 23.45 Uhr wurde die Polizei informiert, wie diese am Samstag mitteilt.

Betrunken, minderjährig und ohne Billett

Kurz darauf konnten die Beamten einen Verdächtigen in Vitznau kontrollieren. Es stellte sich heraus, dass der 17-Jährige den Selbstunfall verursacht hat. Anschliessend sei er zu Fuss nach Vitznau gelaufen, ohne sich um das Auto, das mitten auf der Strasse stand zu kümmern. Er muss kurz nach der Liegenschaft Seestrasse 131 die Kontrolle verloren haben, schreibt die Polizei weiter. Ein Alkoholtest war positiv. Die Blaufahrt wird dem Teenager jede Menge Anzeigen einbringen.

Die Seetrasse musste bis 3 Uhr nachts durch die Feuerwehr gesperrt werden. Im Einsatz standen die Feuerwehr Gersau, die Staatsanwaltschaft sowie die Schwyzer Polizei.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 19. Juni 2021 11:42
aktualisiert: 19. Juni 2021 15:16