Anzeige
Feusisberg

34-Jähriger fährt in drei Autos: Freundin und Baby schwer verletzt

21. August 2021, 05:47 Uhr
Auf der Pfäffikonerstrasse in Feusisberg kam es am Freitagnachmittag, 20. August, zu einem Verkehrsunfall mit vier Autos. Eine 29-jährige Frau und ihr wenige Monate altes Mädchen wurden dabei schwer verletzt. Sie mussten von der Rega in ausserkantonale Spezialkliniken überführt werden. Drei Leichtverletzte wurden von den Rettungsdiensten ebenfalls hospitalisiert, eine Verunfallte konnte vor Ort behandelt werden.
Beim Unfall mit vier Autos gab es sechs Verletzte.
© Kantonspolizei Schwyz

Kurz nach 15.30 Uhr fuhr ein 34-Jähriger von Schindellegi Richtung Pfäffikon. Dabei verlor er unterhalb der First die Kontrolle über sein Auto und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto. Anschliessend prallte er mit dem Auto in zwei weitere entgegenkommende Fahrzeuge. Der Autofahrer erlitt bei den Kollisionen leichte, seine 29-jährige Freundin und ihr wenige Monate altes Baby schwere Verletzungen. In den entgegenkommenden Fahrzeugen zogen sich zwei Männer im Alter von 45 und 60 Jahren sowie eine 52-jährige Frau leichte Verletzungen zu. Die vier Unfallfahrzeuge wurden stark beschädigt.

Weshalb der Mann die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, ist noch nicht klar, heisst es auf Anfrage von PilatusToday bei der Kantonspolizei Schwyz.

Insgesamt waren vier Fahrzeuge in den Unfall verwickelt.
© Kantonspolizei Schwyz

Für die medizinische Betreuung der Verunfallten, die Bergung der Unfallfahrzeuge und die Tatbestandsaufnahme blieb die Pfäffikonerstrasse während rund 4,5 Stunden gesperrt, wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Schwyz heisst. Im Raum Pfäffikon und beidseitig der Unfallstelle kam es zu grösseren Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr.

Im Einsatz standen der Rettungsdienst Lachen, die Rettung Regio144, die Rettungsflugwacht, die Kantonspolizeien Zürich und Schwyz, die Stützpunktfeuerwehr Pfäffikon sowie ein privates Abschleppunternehmen.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 20. August 2021 20:37
aktualisiert: 21. August 2021 05:47