Zwei Schwerverletzte

55-Jährige nach Frontalkollision in Rothenthurm lebensbedrohlich verletzt

13. September 2020, 16:56 Uhr
Nebst der Kantonspolizei Schwyz standen die Feuerwehr Rothenthurm, die Stützpunktfeuerwehr Einsiedeln, der Rettungsdienst und die Rega im Einsatz.
© Kantonspolizei Schwyz
Am Sonntag kam es zwischen Rothenthurm und Biberbrugg zu einem Verkehrsunfall. Zwei Personen erlitten schwere Verletzungen. Die Hauptstrasse musste drei Stunden gesperrt werden.

In der Ersten Altmatt bei Rothenthurm kollidierten zwei Autos frontal, dabei wurde eine 55-jährige Frau lebensbedrohlich verletzt. Da sie im Auto eingeklemmt war, musste sie von der Strassenrettung der Stützpunktfeuerwehr Einsiedeln befreit werden. Die Rega brachte sie in eine ausserkantonale Spezialklinik, wie die Kantonspolizei Schwyz schreibt. Der 76-jährige Lenker des anderen Autos erlitt schwere Verletzungen und wurde in Spitalpflege gebracht.

Der Unfall ereignete sich um 13.30 Uhr. Die Hauptstrasse 8 war bis 16.30 Uhr gesperrt.

Wie es zum Unfall kam, wird noch untersucht. Personen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Schwyz zu melden. 041 819 29 29.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. September 2020 16:51
aktualisiert: 13. September 2020 16:56