Arth

78-jähriger Wanderer stürzt auf der Rigi in den Tod

17. Juni 2022, 12:28 Uhr
Zwei Wanderinnen haben am Donnerstagnachmittag unterhalb der Rigi Kulm eine leblose Person entdeckt. Die alarmierte Rega konnte nur noch den Tod des 78-Jährigen feststellen.
Unterhalb von Rigi Kulm verunfallte ein 78-jähriger Wanderer am Donnerstag tödlich. (Symbolbild)
© Rigi Bahnen

Der Mann aus dem Kanton Basel-Land verunfallte gemäss ersten Erkenntnissen am Vortag. Er kam im Gebiet Grasselen unterhalb der Rigi Kulm vom Wanderweg ab und stürzte 20 Meter tief in ein Bachtobel. Der Wanderer war alleine unterwegs.

Für die Bergung des Verunglückten standen nebst der Kantonspolizei Schwyz die Rega und die Alpine Rettung Schweiz im Einsatz. Die Umstände des Unfalls werden durch die Kantonspolizei Schwyz untersucht.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. Juni 2022 11:48
aktualisiert: 17. Juni 2022 12:28
Anzeige