Anzeige
Schwyz

Ärztin rät von Covid-Impfung ab – Kollege findet das «nicht korrekt»

29. August 2021, 07:20 Uhr
Eine Ärztin im Kanton Schwyz rät einem Risikopatienten von einer Impfung gegen Covid-19 ab. Sie wolle «die Verantwortung für eine Impfung» nicht übernehmen, der mRNA-Impfstoff «sei gefährlich», wie die SonntagsZeitung berichtet.
Eine Ärztin im Kanton Schwyz hat von einer Impfung gegen Covid-19 abgeraten. (Symbolbild)
© Getty Images

Der Facharzt Egmont Burkhardt aus Altendorf ist Ombudsmann für Patienten im Kanton Schwyz. Er sagt: «Als Arzt von einer Impfung gegen Covid-19 abzuraten, ist nicht korrekt». Man könne persönlich zur Impfung eine andere subjektive Meinung haben, habe als Arzt aber eine faktenbasierte Informationspflicht. «Die Daten zur Impfung sind klar», sagt Burkhardt, «sie schützt vor einer schweren Erkrankung.»

Der Schwyzer Ärztegesellschaft sind keine Ärzte bekannt, die von einer Impfung abraten. «Wir untersuchen jedoch solche Vorfälle, wenn sie uns gemeldet werden», sagt Präsident Daniel Burger. Doch selbst die Schwyzer Ärzte wissen: «Es ist ist kein Geheimnis, dass hier in gewissen Regionen überdurchschnittlich viele Impfkritiker oder -Gegner leben», sagt Burger. Wegen der Nicht-Befolgung der Verordnungen und Regeln gegen Covid-19 ermitteln derzeit mehrere kantonale Gesundheitsämter gegen Mediziner. 

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 29. August 2021 07:20
aktualisiert: 29. August 2021 07:20