Zentralschweiz
Schwyz

Babyfenster nach Schliessung der Geburtenabteilung in Eindiedeln: Spital Schwyz im Gespräch

Ungewisse Zukunft

Nach Schliessung der Einsiedler Geburtenabteilung: Kommt das Babyfenster nach Schwyz?

20.06.2024, 15:47 Uhr
· Online seit 19.06.2024, 18:04 Uhr
Das definitive Aus für die Geburtenabteilung am Spital Einsiedeln hat auch Auswirkungen auf die älteste Babyklappe der Schweiz. Möglicherweise wird das einzige solche Babyfenster in der Zentralschweiz dem Spital Schwyz angegliedert.

Quelle: Tele 1

Anzeige

Seit Mitte Juni ist klar: Die Geburtenabteilung im Spital Einsiedeln wird definitiv geschlossen. Das wirft die Frage auf, wie es mit der ältesten Babyklappe der Schweiz weitergehen soll. Wie der «Blick» schreibt, wurde das Babyfenster am Muttertag im Mai 2001 medienwirksam eröffnet. Seither sind 14 Babys in Einsiedeln abgelegt worden.

Anonymes Angebot

In Babyfenstern können Mütter in extremen Notsituationen ihr Baby nach der Geburt anonym in ein Wärmebett legen. Nach drei Minuten geht im Spital ein Alarm los, damit das Personal auf das Baby aufmerksam wird. Wie der «Blick» schreibt, laufen zurzeit Gespräche zur Verlegung des Angebots zum Spital Schwyz. Schon in den kommenden Wochen soll der Entscheid fallen.

Gegenüber dem Boulevardblatt lässt der Kanton Schwyz lediglich verlauten: «Aktuell prüfen die Direktion und die Spitalleitung des Spital Schwyz zusammen mit den medizinischen Fachspezialistinnen und Fachspezialisten, ob und in welcher Form dieses Hilfsangebot am Spital Schwyz eingeführt werden sollte.»

Insgesamt acht Babyfenster in der Schweiz

Das Babyfenster wurde vom Spital Einsiedeln zusammen mit der Schweizerischen Hilfe für Mutter und Kind (SHMK) betrieben. Im «Blick» betont die SHMK ihr Interesse, dass es in der Zentralschweiz weiterhin ein solches Babyfenster gibt. Jenes im Kanton Schwyz ist das einzige in der Zentralschweiz.

Weitere sieben Babyfenster gibt es in Davos, Bern, Basel, Olten, Bellinzona, Zollikon und Sitten.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 19. Juni 2024 18:04
aktualisiert: 20. Juni 2024 15:47
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch