Coronavirus

Corona-Impfungen starten im Kanton Schwyz noch diese Woche

22. Dezember 2020, 15:05 Uhr
Der Kanton Schwyz beginnt bereits diese Woche damit, in ersten Pflegeheimen Risikopatienten gegen das Coronavirus zu impfen.
© KEYSTONE/DPA/KARL-JOSEF HILDENBRAND
Der Kanton Schwyz beginnt bereits diese Woche damit, in ersten Pflegeheimen Risikopatienten gegen das Coronavirus zu impfen. Der eigentliche Impfstart erfolge dann Anfang Januar 2021, teilte das Departement des Innern am Dienstag mit.

Auch der Kanton Schwyz orientiert sich an der nationalen Impfstrategie. Prioritär könnten sich besonders gefährdete Personen impfen lassen, teilte das Departement des Innern mit. Dies seien vor allem ältere Menschen und solche mit Vorerkrankungen.

Dann kommt das Gesundheitspersonal an die Reihe, in dritter Priorität diejenigen, die mit besonders gefährdeten Menschen zusammenleben. Dann können sich die Menschen impfen lassen, die in Einrichtungen mit einem erhöhten Ansteckungsrisiko leben und dann die restlichen Schwyzerinnen und Schwyzer.

Zu Beginn werde nur eine beschränkte Menge Impfstoff zur Verfügung stehen, teilte das Departement des Innern mit. Geimpft werde deswegen zunächst an den Standorten der Schwyzer Spitäler sowie durch mobile, von den Rettungsdiensten gestellte Equipen. Später werde auch das Impfen in Arztpraxen und Apotheken möglich sein.

Die Impfung sei kostenlos und freiwillig, teilte das Departement des Innern mit. Koordiniert werde die Aktion durch die Kantonsapothekerin.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Dezember 2020 16:01
aktualisiert: 22. Dezember 2020 15:05