Aus Rothenthurm

Fast blinde Sportlerin Erika Kälin: «Vertraue auf mein Gefühl»

· Online seit 10.10.2022, 20:31 Uhr
Von Geburt an war Erika Rosa praktisch blind. Dennoch ist die 53-Jährige auf den Langlauf-Skis oder auf dem Fahrrad schneller unterwegs als die meisten Menschen ohne Beeinträchtigung. Wie sie das schafft, erzählt sie im «Fokus».
Anzeige

An den National Summer Games im Sommer in St.Gallen hat Erika Kälin aus Rothenthurm zwei Goldmedaillen gewonnen – über 10 und 15 Kilometer im Radfahren. Damit hat sich die passionierte Langläuferin selbst überrascht: «Wir wollten einfach mitmachen und es war ein tolles Erlebnis.» Im Langlauf gewann Erika Kälin 2017 gar Gold an den World Games.

Die fast blinde Erika Kälin ist an den Wettkämpfen mit ihrem Guide und Lebenspartner Reinhart Schütz unterwegs. Die beiden fuhren an den National Games im Sommer nicht etwa mit einem Tandem das Rennen, sondern je mit einem eigenen Fahrrad. «Ich vertraue auf mein Gefühl», erklärt Erika Kälin. Zudem vertraue sie ihrem Guide voll und ganz.

Was die Siege in der Sportlerin ausgelöst haben, welche Hürden sie in ihrem Alltag nimmt und was Erika Kälin noch wichtiger ist als die Erfolge im Sport, erzählen sie und ihr Lebenspartner Reinhart Schütz im Video.

(red.)

veröffentlicht: 10. Oktober 2022 20:31
aktualisiert: 10. Oktober 2022 20:31
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch