Anzeige
Gegen Impfskepsis

Gemeinde Lachen schenkt Impfwilligen 200-Franken-Gutschein

2. Juni 2021, 10:58 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Impfwillige, die bei der Gemeinde arbeiten und sich impfen lassen, erhalten einen Gutschein im Wert von bis zu 200 Franken. So die Idee der Schwyzer Gemeinde Lachen. Dies stösst auch auf Kritik.

Der Gemeindepräsident von Lachen, Emil Woodtli, begründet die besondere Idee mit der Impfskepsis: «Wir sahen, dass die Impfbereitschaft insbesondere bei den Alterseinrichtungen relativ klein war. Deshalb wollten wir einen kleinen Anreiz schaffen.» Für die Gemeinde seien die Gutscheine die beste Lösung – ob gesundheitlich, gesellschaftlich oder finanziell. Ausserdem ist der Lachner Gemeinderat der Meinung, dass man nur mithilfe der Impfung aus der Corona-Situation rauskomme.

Eine Blitzumfrage in der Stadt Luzern macht deutlich: Von der Idee sind die wenigsten Leute begeistert. Das Signal, welches man damit aussende, sei falsch. Sogar von Bevormundung und Bestechung ist die Rede, wie das Video oben zeigt.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 1. Juni 2021 20:50
aktualisiert: 2. Juni 2021 10:58