Anzeige
Abstimmungen

Grünes Licht für Arbeitsplatzentwicklung in der Gemeinde Schwyz

13. Juni 2021, 15:04 Uhr
Die Stimmberechtigten der Gemeinde Schwyz haben am Sonntag Ja gesagt zum Projekt «Muotabrücke West». Damit steht die Grundlage für die künftige Arbeitsplatzentwicklung der Gemeinde.
Das Projekt «Muotabrücke West» ist Grundlage für die Arbeitsplatzentwicklung der Gemeinde Schwyz. (Archivbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Für das Projekt wurden Stimmberechtigen zwei Abstimmungsfragen vorgelegt. Sie entschieden über die Zonen- und Erschliessungsplanänderung (5'519 Ja- zu 1'543 Nein-Stimmen) sowie über das Brückenbauprojekt samt Erschliessungswerken (5'329 Ja- zu 1'726 Nein-Stimmen). Die Stimmbeteiligung lag bei 69 Prozent.

Der Gemeinderat bezeichnet das Projekt als «Generationenprojekt». Es ist Voraussetzung für Wachstum im Muotagewerbe Ibach. Auch die nächsten Entwicklungsschritte im Zeughausareal Seewen und ein allfälliger Ausbau der Sportanlage Wintersried hängen von diesem Projekt ab.

Eigentliches Herzstück ist die neue Bogenbrücke über die Muota mit einer Spannweite von 52 Metern. Die Bruttokosten belaufen sich auf rund 16,2 Millionen Franken.

Mit dem Ja zu diesem Projekt kann nun das Baubewilligungsverfahren eingeleitet werden. Läuft alles nach Plan, soll die Inbetriebnahme nach einer Bauzeit von rund zwei Jahren 2025 erfolgen.

Mit 5144 Ja- zu 1952 Nein-Stimmen genehmigte das Stimmvolk auch den Neu- und Umbau des Clublokals des FC Ibach für 1,2 Millionen Franken.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Juni 2021 15:04
aktualisiert: 13. Juni 2021 15:04