Abstimmung

Ingenbohl kann Neugestaltung des Bahnhofsplatzes planen

15. Mai 2022, 13:35 Uhr
Der Platz vor dem Bahnhof Brunnen soll zu einer modernen Verkehrsdrehscheibe umgebaut werden. Die Stimmberechtigten der Gemeinde Ingenbohl haben dazu einen Planungskredit von 1,3 Millionen Franken gutgeheissen.
Die Gemeinde Ingenbohl will das Areal beim Bahnhof Brunnen den heutigen Verkehrsbedürfnissen anpassen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Der Kredit passierte mit einem Ja-Stimmenanteil von 77 Prozent (2233 zu 669 Stimmen). Die Stimmbeteiligung betrug 48,3 Prozent.

Der heutige Platz vor dem Bahnhof Brunnen genügt den heutigen Verkehrsbedürfnissen nicht mehr. Um Möglichkeiten einer Umgestaltung aufzuzeigen, führte die Gemeinde Ingenbohl eine Testplanung durch. Nun soll die erarbeitete Variante weiterentwickelt werden.

Der neue Platz vor dem Bahnhof soll dank vier (heute zwei) Bushaltekanten eine leistungsfähige Businfrastruktur ermöglichen. Der Verkehr soll über zwei Kreisel geführt werden, die auch eine verkehrsfreie Fläche zulassen würden. Nicht Teil des Projekts ist ein Parkhaus, doch war ein solches in die Testplanung einbezogen worden.

Mit den Arbeiten am neuen Bahnhofplatz soll Ende 2025 begonnen werden. Die Eröffnung ist für 2027 geplant. Die Gesamtkosten werden heute auf gegen 20 Millionen Franken geschätzt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Mai 2022 13:36
aktualisiert: 15. Mai 2022 13:36
Anzeige