Anzeige
Petition

Kampf um erleichterte Einbürgerung im Kanton Schwyz

20. Juni 2021, 22:14 Uhr
Wer sich im Kanton Schwyz einbürgern lassen will, muss deutlich mehr leisten als an anderen Orten. Der Kanton gilt mit seinen langen Wohnsitzfristen und strengen Tests als sehr restriktiv in puncto Einbürgerungen. Eine Petition will dies nun ändern.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Über fünfeinhalb Jahre musste Sonia Casadei warten, bis sie und ihre Familie den Schweizer Pass erhielten. Am Schluss musste gar das Bundesgericht einschreiten und die Wohngemeinde der 48-Jährigen, Arth, zurückpfeifen.

Eine Petition verlangt nun, dass die Einbürgerung im Kanton Schwyz einfacher wird. Denn der Kanton Schwyz setzt unter anderem eine Mindestwohndauer von fünf Jahren in der gleichen Gemeinde voraus. Zum Vergleich: Normalerweise muss man mindestens zwei Jahre in der gleichen Gemeinde leben.

Was sich die Initianten durch die Petition erhoffen, und wie Gegner darauf reagieren, erfährst du im Video oben. Die Unterschriftensammlung läuft bis im Herbst.

(red)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Juni 2021 09:16
aktualisiert: 20. Juni 2021 22:14