Corona-Krise

Kanton Schwyz kehrt zum Normalbetrieb zurück

18. Juni 2020, 22:13 Uhr
Werbung

Quelle: tele1

Seit dem 16. März gilt im Kanton Schwyz wegen der Coronapandemie die ausserordentliche Lage. Am Freitag kehrt der Kanton nun zu den ordentlichen Strukturen zurück.

Die Regierung will damit der sich deutlich verbesserten epidemiologischen Situation Rechnung tragen, wie der Kantonale Führungsstab (KFS) am Donnerstag in einer Mitteilung schreibt. Weiterhin einzuhalten seien aber die vom Bund vorgegebenen Abstands- und Hygienemassnahmen.

Arbeitsgruppe bleibt aktiv

Am 16. März, als der Bundesrat die ausserordentliche Lage erklärt hatte, reagierte auch der Kanton Schwyz mit der Überführung des Sonderstabs Coronavirus in den Kantonalen Führungsstab. Am 19. Mai führt der Bundesrat nun die ausserordentliche Lage in die besondere Lage zurück. «Dieser Entwicklung schliesst sich auch der KFS an, indem er die Rückführung in die ordentlichen Strukturen der kantonalen Verwaltung auf den gleichen Termin vornehmen wird», schreibt der KFS. Eine Arbeitsgruppe, zusammengesetzt aus Fachleuten der Verwaltung, werde die Lage aber weiterhin aufmerksam verfolgen und den Kontakt zu den Bundesbehörden aufrechterhalten.

(red)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. Juni 2020 14:10
aktualisiert: 18. Juni 2020 22:13