Zentralschweiz
Schwyz

Kantonspolizei Schwyz findet per Zufall über 500 Hanfpflanzen

Hanf-Indooranlage ausgehoben

Kantonspolizei Schwyz findet per Zufall über 500 Hanfpflanzen

11.02.2022, 10:37 Uhr
· Online seit 10.02.2022, 15:33 Uhr
Aus einem Fenster in Küssnacht soll Rauch dringen, wurde der Kantonspolizei Schwyz im November gemeldet. Darauf rückte die Feuerwehr Küssnacht aus, fand aber statt einem Feuer eine Hanf-Indooranlage vor.
Anzeige

Es handelte sich nicht um Rauch, sondern Dampf aus einer Abluftanlage. Trotzdem dürfte sich die Feuerwehr oder speziell die Polizei über den Fund gefreut haben. Denn der Dampf kam aus einer Hanf-Indooranlage, wie die Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Einem 35-jährigen Schweizer wird nun vorgeworfen, den Drogenhanf angebaut zu haben. Insgesamt wurden in der Indooranlage 558 Hanfpflanzen sichergestellt.

Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Der Beschuldigte muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Schwyz verantworten.

(red.)

veröffentlicht: 10. Februar 2022 15:33
aktualisiert: 11. Februar 2022 10:37
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch