Bande geschnappt

Ladendiebe erbeuten in der Zentralschweiz 80'000 Franken

12. Mai 2020, 14:48 Uhr
Die Diebe liessen unter anderem Elektrowerkzeuge mitgehen. (Symbolbild)
© iStock
Eine Bande soll mit Ladendiebstählen in mehreren Zentralschweizer Kantonen Beute im Gesamtwert von über 80'000 Franken gemacht haben. Den vier Beschuldigten wird nun im Kanton Schwyz der Prozess gemacht.

Erste Abklärungen wurden im Sommer 2018 nach einem Ladendiebstahl in Pfäffikon vorgenommen, wie die Kantonspolizei Schwyz in einer Medienmitteilung schreibt. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft des Kantons Schwyz führte die Kantonspolizei schliesslich aufwendige Ermittlungen durch.

Ladendiebe haben Beute im Wert von mehr als 80'000 Franken gemacht.
© Kantonspolizei Schwyz

Im Zuge dieser Ermittlungen konnten mithilfe von anderen Polizeikorps eine Rumänin und drei Rumänen im Alter zwischen 32 und 46 Jahren im Herbst 2019 verhaftet werden. Den im Kanton Schwyz und Rumänien wohnhaften Beschuldigten wird vorgeworfen insgesamt 26 banden- und gewerbsmässige Ladendiebstähle verübt zu haben. Teilweise wurden sie dabei von Landsleuten unterstützt.

Beute im Wert von über 80'000 Franken

Die mutmasslichen Täter entwendeten in diesen Fällen unter anderem in den Kantonen Schwyz, Zug, Luzern Waren im Gesamtwert von über 80'000 Franken.

Die vier Beschuldigten befinden sich im vorzeitigen Strafvollzug und werden durch die Staatsanwaltschaft des Kantons Schwyz zur Anklage gebracht.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 12. Mai 2020 13:52
aktualisiert: 12. Mai 2020 14:48