Anzeige
Wetter

Pegel des Lauerzersees in der Nacht stark gestiegen

16. Juli 2021, 09:00 Uhr
Im Kanton Schwyz bleibt die Hochwasserlage nach Angaben der Kantonspolizei vom Freitag angespannt. Gesperrte Strassen gibt es vor allem im Gebiet um den Lauerzersee.
Im Gebiet um den Lauerzersee ist die Lage seit Tagen prekär. (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY

Der Pegel des Sees war am Freitag nach starken Niederschläge zwischen Mitternacht und 8 Uhr um rund 30 Zentimeter gestiegen. Die Autobahn A4 zwischen Goldau und Seewen wurde deswegen gesperrt.

Nicht befahrbar sind auch die Strassen Lauerz-Seewen und Lauerz-Brunnen. Die Sperrungen führten am Morgen auf den umliegenden Strassen zu Verkehrsüberlastungen, wie die Polizei mitteilte. In Siebnen ist zudem eine Strasse wegen eines Erdrutsches gesperrt.

Mehrere Feuerwehren mussten im Kanton Schwyz auch in der Nacht auf Freitag ausrücken, so in Tuggen, Schübelbach, Siebnen, Lachen, Altendorf, Küssnacht und Brunnen. Grund für die Einsätze seien Wassereinbrüche in Gebäude gewesen, teilte die Kantonspolizei mit.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. Juli 2021 09:10
aktualisiert: 16. Juli 2021 09:00