Anzeige
Seewen

Rauch in Zugwaggon: Bahnhof abgeriegelt

18. Januar 2021, 16:56 Uhr
Weil sich im hintersten Wagen einer Zug-Komposition Rauch entwickelte, musste der Schwyzer Bahnhof in Seewen für rund eine Stunde für den Zugsverkehr gesperrt werden. Den rund 40 Passagieren passierte nichts.
Der Bahnhof Seewen war für rund eine Stunde gesperrt. (Symbolbild)
© Charly Keiser

Bei einem Halt im Bahnhof Schwyz stellte der Lokführer heute Montagmorgen um 11 Uhr fest, dass es aus dem Dach des hintersten Wagens rauchte. Er alarmierte daraufhin die Feuerwehr. Die 40 Passagiere, welche sich in dem Zug befanden, mussten aussteigen. Wie die Schwyzer Kantonspolizei mitteilt, hörte die Rauchentwicklung jedoch noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr wieder auf. Verletzt wurde niemand.

Der Bahnhof in Seewen musste rund eine Stunde lang für den Zugsverkehr gesperrt werden. Gemäss ersten Erkenntnisen ist die Rauchentwicklung auf einen technischen Defekt zurückzuführen, wie die Polizei weiter schreibt. Im Einsatz standen neben der Kantonspolizei die Feuerwehr Stützpunkt Schwyz, der Lösch- und Rettungszug der SBB sowie der Rettungsdienst.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. Januar 2021 16:14
aktualisiert: 18. Januar 2021 16:56