Anzeige
Coronavirus - Schweiz

Schwyz startet systematisches Testen in Pflegeheimen und Spital

8. März 2021, 09:40 Uhr
Um Infektionsherde zu identifizieren und Infektionsausbrüche frühzeitig einzudämmen, startet der Kanton Schwyz ab dieser Woche in drei Pflegeheimen und einem Spital ein Testprojekt: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden repetitiv getestet - auch jene ohne Symptome. Die Teilnahme ist freiwillig.
Der Kanton Schwyz startet ein Pilotprojekt für systematisches Testen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON

Ziel dieses Pilotversuchs sei es, die Umsetzung eines möglichen flächendeckenden, repetitiven Testings in prozessualer, organisatorischer und logistischer Hinsicht zu erproben, teilte das Schwyzer Departement des Innern am Montag mit.

Am Pilotprojekt beteiligt sind das Alters- und Pflegeheim Biberzelten in Lachen, die Stiftung Acherhof in Schwyz, das Pflegeheim Langrüti - Wohnen im Alter in Einsiedeln und das Spital Einsiedeln.

Auf freiwilliger Basis werden bei den beteiligten Institutionen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit einem PCR-Speicheltest regelmässig getestet. Die im Rahmen des Pilotprojektes gewonnenen Erkenntnisse werden dann im kantonalen Umsetzungsprojekt weiter konkretisiert.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. März 2021 09:51
aktualisiert: 8. März 2021 09:40