«Hopp Schwyz»

Schwyzer Impulsprogramm auf Kurs

26. August 2020, 22:48 Uhr
Werbung

Quelle: Tele 1

Das Impulsprogramm, für welches das Schwyzer Kantonsparlament im Mai 2,5 Millionen Franken bewilligt hatte, ist laut der Regierung auf Kurs. Am 1. September startet nun der zweite Teil der Kampagne: Dieses rückt den Kanton als Tourismusdestination ins Zentrum.

Mit einer breit abgestützten Sympathie- und Marketingkampagne sowie nachhaltigen Projekten soll die gesamte Schwyzer Wirtschaft unterstützt werden. Von den KMU zu den Gastronomiebetrieben bis hin zu den Tourismusanbietern.

«Lokal konsumieren und investieren» lautet das Motto. Dieser ganzheitliche Ansatz habe sich bewährt, wird Volkswirtschaftsdirektor Andreas Barraud in einer Medienmitteilung vom Mittwoch zitiert.

Auf die Hopp-Schwyz-Kampagne habe es viele positive Rückmeldungen gegeben aus der Bevölkerung, von KMU, Gastronomiebetrieben und aus dem Tourismus. Beispielsweise schmücken rund 9'000 Hopp-Schwyz-Fahnen derzeit Wohnhäuser und Gewerbebetriebe im ganzen Kanton. Die ersten 5'000 Fahnen waren so schnell weg, dass nochmals 4'000 produziert wurden.

Der zweite Teil der Kampagne rückt die Tourismusdestination ins Zentrum. Er startet am kommenden Dienstag und soll laut Mitteilung die Schweizer Bevölkerung aus dem urbanen Gürtel ansprechen.

Von den 2,5 Millionen Franken, die der Kantonsrat für das Impulsprogramm bewilligte, stehen rund 800'000 Franken für nachhaltige Projekte zur Verfügung.

Mit dem «Ächt-Schwyz-Pass» startet das erste nachhaltige Projekt. Mit dem Pass erhalten die Gäste die Möglichkeit, für 69 Franken während zwei Monaten aus zwölf touristischen Angeboten drei auszuwählen. Im Angebot stehen unter anderem die Rigi Bahnen, die Stoosbahnen, der Natur- und Tierpark Goldau oder die Schwyzer Museen.

Gekauft werden kann der Pass auf www.aecht-schwyz.ch sowie bei verschiedenen Verkaufsstellen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. August 2020 22:46
aktualisiert: 26. August 2020 22:48