Klares JA

Schwyzer Stimmvolk stimmt für neuen Energieförderungs-Fond

29. November 2020, 17:24 Uhr
Werbung

Quelle: Pilatus Today

Mehr als 60 Prozent der Schwyzerinnen und Schwyzer haben den Gegenvorschlag zur Initiative «Geld zurück in den Kanton Schwyz» angenommen.

Das Schwyzer Stimmvolk stimmt dem neuen kantonalen Energie-Förderprogramm zu. Dieses soll mit jährlich 2,5 Millionen Franken aus dem ordentlichen Staatshaushalt finanziert werden. Damit können weitere Bundesmittel aus der Teilzweckbindung der CO2-Abgabe auf Brennstoffe in maximal doppelter Höhe ausgelöst werden. Also bis zu fünf Millionen Franken.

Umwelt-Departement zufrieden

Am höchsten war der Anteil der Ja-Stimmen in der Gemeinde Riemenstalden mit 70 Prozent. Ein knappes Nein gab es nur in den Gemeinden Steinerberg, Rothenthurm, Alpthal und Unteriberg.

Der Umwelt-Vorsteher Sandro Patierno freut's: «Jetzt können wir im Kanton Schwyz diese Förderung zur CO2-Zweckbindung ebenfalls machen.»

Werbung

Quelle: Pilatus Today

Weniger Freude hat die SVP, die sich gegen beide Vorlagen ausgesprochen hatte. «Wir werden nun ein grosses Augenmerk darauf legen, dass nun keine unnötige Verteilaktion stattfindet und die Gelder, die jetzt gesprochen wurden, sinnvoll ausgegeben werden», so der Kantonsrat Samuel Lütolf.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 29. November 2020 13:19
aktualisiert: 29. November 2020 17:24