Ausserschwyz

Sieben Personen von sinkendem Boot im Oberen Zürichsee gerettet

18. Juli 2022, 14:12 Uhr
Am Sonntagabend ist ein Motorboot im Oberen Zürichsee gesunken, sieben Personen wurden gerettet.
Die sieben Personen auf dem sinkenden Motorboot konnten rechtzeitig gerettet werden.
© Kantonspolizei Schwyz

Dieser Sonntagabendausflug endete nicht wie geplant. Um 20.20 Uhr bemerkte eine Schiffsführerin bei Nuolen während der Fahrt, dass ihr Motorboot zu sinken begann. Mitarbeitende des Seerettungsdiensts Schmerikon und der Kantonspolizei St.Gallen brachten die sieben Passagiere in Sicherheit, wie die Kantonspolizei Schwyz in einer Mitteilung schreibt.

Die Einsatzkräfte konnten ein vollständiges Sinken des Schiffs verhindern und das Boot nach Schmerikon abschleppen, schreibt die Kapo weiter. Gemäss ersten Erkenntnissen ist das Boot während der Fahrt mit einem harten Gegenstand kollidiert und leck geschlagen.

Wenig später kam es bereits zum nächsten Zwischenfall auf dem See. Ein 26-Jähriger ertrank in Tuggen.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. Juli 2022 14:12
aktualisiert: 18. Juli 2022 14:12
Anzeige