Anzeige
Schwyz

SP reicht Initiative für bezahlbare Kinderbetreuung ein

21. Oktober 2020, 14:18 Uhr
Das Initiativkomitee bei der Einreichung der Initiative.
© SP Kanton Schwyz
Über 2'000 Unterschriften hat die SP im Kanton Schwyz gesammelt. Die Initiative fordert, dass der Kanton mehr und bezahlbare Betreuungsmöglichkeiten zur Verfügung stellt.

Nur gerade die Hälfte aller Schwyzer Gemeinden verfügt überhaupt über eine Kindertagesstätte. Und gerade einmal ein Drittel der Gemeinden beteiligt sich finanziell an der Kinderbetreuung, schreibt die SP in einer Mitteilung. «Leider hat der Schwyzer Regierungsrat es trotz den offensichtlichen Lücken im Betreuungsangebot nicht für nötig gehalten, entsprechende Massnahmen zu ergreifen», so SP-Fraktionspräsidentin Carmen Muffler. 

Die Initiative fordert ein «flächendeckendes, bedarfsgerechtes und finanzierbares Kinderbetreuungsangebot». Dazu möchten die Initianten dem Kanton den nötigen Handlungsspielraum lassen. Mit abgestuften Unterstützungsbeiträgen nach Einkommen sollen vor allem untere und mittlere Einkommens-Familien unterstützt werden. Heute würden vor allem die reichsten 25 Prozent von Betreuungsangeboten profitieren, heisst es weiter. 

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Oktober 2020 14:18
aktualisiert: 21. Oktober 2020 14:18