Schwyz

Zwei schwere Unfälle am Montagmorgen ++ Schüler schwer verletzt

16. November 2020, 14:33 Uhr
Bei einem Unfall in Seewen erlitt der Lenker schwere Verletzungen.
© Kantonspolizei Schwyz
In Seewen und Arth ist es am Montagmorgen zu zwei Verkehrsunfällen gekommen, bei denen vier Beteiligte verletzt ins Spital gebracht werden mussten. Darunter ein zehnjähriger Schüler.

Am Montagmorgen, kurz vor 7.30 Uhr, erfasste ein Motorradfahrer auf der Zugerstrasse in Arth einen Knaben, der gerade den Fussgängerstreifen überqueren wollte. Wie die Schwyzer Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt, blieb der zehnjährige Schüler danach schwer verletzt auf der Strasse liegen. Der Rettungsdienst brachte den verletzten Jungen in ein ausserkantonales Kinderspital. Unversehrt blieb der 66-jährige Motorradfahrer.

Drei Verletzte bei Selbstunfall in Seewen

Knapp fünf Stunden zuvor kam es in Seewen auf der Schlagstrasse zu einem weiteren Unfall. Der 30-jährige Autofahrer wollte frühmorgens von Sattel nach Schwyz fahren, als er auf einmal die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und gegen die linksseitige Stützmauer prallte.

Beim Unfall erlitt der Lenker schwere Verletzungen. Auch seine beiden Mitfahrer wurden leicht verletzt und vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 16. November 2020 14:22
aktualisiert: 16. November 2020 14:33