Schwyz

Zweiter Coronafall im Wohnheim St. Antonius in Hurden

14. September 2020, 14:39 Uhr
Sämtliche Bewohner und Mitarbeiter des Wohnheims St. Antonius mussten getestet werden. Eine mitarbeitende Person wurde positiv auf das Coronavirus getestet. (Symbolbild)
© KEYSTONE/DPA/CHRISTOPH SCHMIDT
Nach dem Coronafall von vergangener Woche im Behindertenheim und Hospiz St. Antonius in Hurden SZ ist nun noch eine mitarbeitende Person positiv auf das Virus getestet worden. Diese begab sich in Isolation. Bei sämtlichen Bewohnerinnen und Bewohnern fiel der Test negativ aus.

Der positiv getesteten Personen gehe es gut, teilte das Schwyzer Departement des Innern am Montag mit.

Nachdem im St. Antonius letzte Woche ein positiver Corona-Fall verzeichnet worden war, wurden sämtliche Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeitende auf das Coronavirus getestet. Zudem erliess die Heimleitung ein generelles Besuchsverbot. Dieses soll aber «baldmöglichst schrittweise» wieder aufgehoben werden, wie es weiter heisst.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. September 2020 14:38
aktualisiert: 14. September 2020 14:39