Bootsfahrstunden

«So einen Ansturm haben wir noch nie erlebt»

21. Juli 2020, 13:40 Uhr
Andi Grützmanns Bootsfahrschule in Luzern erlebt derzeit einen regelrechten Run: So viele wie noch nie wollen ihr eigener Kapitän werden.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Während des Lockdowns ging auch in Andi’s Bootsfahrschule nichts mehr. Doch jetzt wollen die Leute offenbar umso mehr auf den See – und zwar als Bootsführer: «So einen Ansturm haben wir noch nie erlebt», sagt Andi Grützmann, der die Bootsfahrschule betreibt. Es habe sehr viele Neuanmeldungen gegeben.

Dennoch: Die Einbussen, die Corona mit sich gebracht hat, werde man dieses Jahr nicht mehr wettmachen können. Dafür fehle zu viel Umsatz. «Wir können auf jeden Fall froh sein, dass wir so einen grossen Anklang haben», sagt der Fahrlehrer. «Das ist das Positive an der Geschichte.»

Nachfrage an Bootsprüfungen gestiegen

Wie Peter Kiser vom Strassenverkehrsamt des Kantons Luzern auf Anfrage von PilatusToday und Tele 1 bestätigt, ist auch die Nachfrage für das Ablegen von Bootsprüfungen gestiegen. «Wir haben Mühe, genügend Termine für die Bootsprüfungen zu finden.» Dies hänge aber sicher auch mit dem Lockdown zusammen, als keine Prüfungen abgelegt werden konnten.

Einfluss auf die Zulassung der Boote habe der Ansturm auf die Bootsfahrsschule jedoch kaum, meint Kiser. Denn: Bedingung für eine Zulassung ist ein Bootsplatz und die sind bekanntermassen rar auf dem Vierwaldstättersee.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Juli 2020 05:47
aktualisiert: 21. Juli 2020 13:40
Anzeige