Abgesagte Fasnacht

«Als Luzernerin tut es mir im Herzen weh»

29. Oktober 2020, 08:47 Uhr
Werbung

Quelle: PilatusToday

Die Absage der Luzerner Fasnachtsveranstaltungen 2021 ist für alle Fasnächtler ein Stich ins Herz. Der Entscheid der Stadt und der Fasnachts-Organisationen kommt nicht überraschend und bleibt trotzdem für Einige eine traurige Nachricht.

Kein Urknall, kein Fötzeliräge, keine Guggenmusiken in den Gassen der Stadt Luzern. Mit der Absage gerechnet habe man damit aber schon seit längerem, wie Bruno Spörri, Vereinspräsident der Wey-Zunft meint: «Wir müssen realistisch bleiben, es wäre verantwortungslos, eine Fasnacht unter den aktuellen Fallzahlen durchzuführen.» Den Entscheid nehme man mit schwerem Herzen entgegen.


Die Absagen stossen bei einigen Anderen auch auf Verständnis: «Als Luzernerin tut es mir im Herzen weh, trotzdem finde ich es eine vernünftige Entscheidung», so Esther aus Luzern.
Ein anderer Passant meint:« Wir müssen jetzt alle da durch, bis wir die Pandemie besiegt haben!» (red)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 28. Oktober 2020 21:30
aktualisiert: 29. Oktober 2020 08:47