Schweiz

So sollen historische Hotels gerettet werden

17. November 2020, 11:08 Uhr
Damit sie nicht ausländischen Spekulanten in die Hände fallen, kämpft eine neue Trägerschaft für den Erhalt historischer Hotels. Dies berichtet die «Luzerner Zeitung».
Aussenansicht des Hotels Sonnenberg, auch bekannt als Hotel der fliegenden Yogis. (Archivbild)
© KEYSTONE/Urs Flueeler
Anzeige

Eines davon ist das Grand Hôtel Sonnenberg in Seelisberg, seit 1972 im Besitz einer Yogi-Bewegung. Nun soll es verkauft werden. Die Chancen seien aber klein, dass es die neuen Besitzer wie früher als Hotel führen würden, so die «Luzerner Zeitung».

Nun formiert sich eine Trägerschaft, die solche historischen Hotels vor fremden Investoren schützen will. Franz-Xaver Leonhardt, Leiter der Hotel- und Gastrogruppe Krafft in Basel, bestätigt gegenüber der «Luzerner Zeitung», dass er die Firma Historic Hotel AG ins Handelsregister eintragen liess.

Die Gesellschaft will historische Hotels kaufen, halten und pflegen. In der Schweiz gibt es noch ungefähr 60 dieser Hotels.

Lies den ganzen Artikel auf luzernerzeitung.ch.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. November 2020 11:08
aktualisiert: 17. November 2020 11:08