Anzeige
Zwei Unfälle in Uri

18-Jährige und 77-Jährige nach Sturz schwer verletzt

5. September 2021, 14:46 Uhr
Im Kanton Uri kam es am Samstag zu zwei Unfällen. Eine 18-jährige Motorradfahrerin und eine 77-jährige E-Bike-Fahrerin verletzen sich je bei einem Sturz schwer.
Die 18-jährige Motorradfahrerin wurde mit der Rega in ein Spital geflogen.
© SDA

Einerseits hat sich eine 77-Jährige am Samstagnachmittag bei einem Selbstunfall auf der Gotthardstrasse Richtung Schattdorf schwere Verletzungen zugezogen. Beim Überfahren eines noch nicht vollständig asphaltierten Trottoirs stürzte sie ohne Fremdeinwirkung kopfüber von ihrem E-Bike.

Der Unfall ereignete sich gemäss der Kantonspolizei Uri um ca. 13.30 Uhr. Die Frau wurde am Unfallort von Drittpersonen betreut und anschliessend ins Kantonsspital Uri gebracht.

Dann kam es am Samstagabend ebenfalls zu einem schweren Unfall, allerdings mit einem Motorrad. Zwei Motorradfahrer waren gegen 19:00 Uhr vom Klausenpass herkommend in Richtung Unterschächen unterwegs.

Rega fliegt Lenkerin ins Spital

Auf Höhe der Bushaltestelle «Äbnet», kurz vor Urigen, verlor die an zweiter Stelle fahrende 18-jährige Lernfahrerin in einer Linkskurve die Kontrolle über ihr Motorrad. Sie geriet ins rechtsseitige Wiesland, stürzte nach einigen Metern und schlitterte zusammen mit ihrem Zweirad noch einige Meter, bevor sie schwer verletzt zum Stillstand kam, wie die Urner Polizei mitteilt. Die junge Frau wurde vor Ort durch Passanten erstbetreut, bevor der Rettungsdienst sowie ein Team der Rega die Erstversorgung übernahmen. Die verunfallte Lenkerin wurde durch die Rega in ein Zentrumsspital überflogen.

Am Motorrad entstand ein Sachschaden von rund 1'500 Franken. Im Einsatz standen der Rettungsdienst Kantonsspital Uri, die Rega, ein privates Abschleppunternehmen sowie die Kantonspolizei Uri.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 5. September 2021 14:12
aktualisiert: 5. September 2021 14:46