Erstfeld

25 Stunden Fahrt ohne Pause: Polizei stoppt Lastwagenfahrer

21. Juli 2022, 12:42 Uhr
Mit 21 Übertretungen gegen die Arbeits- und Ruhezeitvorschriften während 28 Tagen ist ein türkischer Lenker eines Sattelmotorfahrzeugs am Mittwoch in Erstfeld in einer Verkehrskontrolle hängengeblieben. Er war unter anderem 25 Stunden am Stück gefahren.
Die Polizei kontrollierte im Schwerverkehrszentrum in Erstfeld einen Lastwagenchauffeur, der gegen die Arbeits- und Ruhezeitverordnung verstiess. (Archivbild)
© Keystone/URS FLUEELER

Andere Male sass der Lenker 16, 18 und 19 Stunden ohne Pause am Steuer, wie die Urner Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte.

Auch den täglichen Ruhezeiten schenkte der Fahrer zu wenig Beachtung und unterschritt diese mehrmals, zum Teil um mehrere Stunden, wie es weiter heisst. Zehn Mal wurden die Pausen nicht zeitgemäss eingehalten.

An sieben Arbeitstagen kam es zu Fahrten von total 2200 Kilometern ohne gesteckte Fahrerkarte im digitalen Fahrtenschreiber. Weiter zeigte die Kontrolle, dass der Sattelanhänger zu hoch und das Sichtfeld des Fahrers eingeschränkt war. Der Chauffeur wird bei der Staatsanwaltschaft Uri zur Anzeige gebracht.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Juli 2022 12:42
aktualisiert: 21. Juli 2022 12:42
Anzeige